Mieten mit Hartz4 - Mit Würde Mieten und Vermieten

Mieter, die Hartz4 bzw. ALGII beziehen, haben es oft schwer eine geeignete Wohnung zu finden. Häufig stehen Sie nahezu unlösbaren Aufgaben und Vorurteilen hilflos gegenüber. Besonders in Ballungsgebieten ist die Wohnungssuche zunehmend aussichtslos. Wir geben Ihnen hier Hinweise und Tips, wie es trotzdem klappen kann und worauf Mieter und Vermieter achten sollten.

Mieten mit Hartz4

Und auf einmal ist passiert. Aus irgendwelchen Gründen sitzt man bei Amt und muss Hartz4 beantragen. Mieten mit Hartz4. Wieviele Gedanken schießen einen da durch den Kopf? Wie geht es weiter? Wie soll ich meinen Lebensunterhalt mit den paar Euro bestreiten? Wo kann ich noch sparen? Darf ich in der Wohnung bleiben? Muss ich meinem Vermieter Bescheid geben? Es ist die nackte Angst und die Ungewissheit.

SIE haben ein Anspruch auf eine Wohnung! Niemand in Deutschland muss auf der Strasse leben. Seien Sie an dieser Stelle selbstbewusst. Eine Wohnung geht direkt mit der Würde eines Menschen einher.

Haben Sie keine Angst! Lassen Sie sich in Ihrem Leben niemals die Würde abkaufen.

Halten Sie ein paar Regeln ein, die Ihnen das Leben in einer solchen Situation leichter machen.

svda 16.07.2018

Häufige Vorurteile

Wer eine Wohnung sucht und gleichzeitig Hartz4 bezieht, sieht häufig das Kopfschütteln des Vermieters oder des Maklers vor sich.

Viele Menschen sind von Vorurteilen geprägt. Warum sollten da potentielle Vermieter anders sein? Sie haben Angst, dass Sie die Miete nicht pünktlich oder gar nicht bekommen, dass Hartz4 Empfänger grundsätzlich Dreck machen, die Wohnung vernachlässigen, oder das man ihnen nie mehr kündigen kann, wenn man es muss mal muss. „Die kriegt man ja nicht wieder raus“. so ein häufig gehörtes Vorurteil.

Mieten mit Hartz4 ist sogar sicherer, als ein „normaler“ Mieter, der in Lohn und Brot ist. Denn das Geld kommt immer. Lassen Sie sich als Vermieter eine Abtretungserklärung unterschreiben. Dann erhalten Sie das Geld vom Amt. Pünktlich!

Suchen Sie eine Wohnung? Tragen Sie sich hier ein >>>

svda 16.07.2018

Abtretungserklärung abgeben

Wenn man Hartz4 bekommt, hat man die Wahl, ob man selber das Geld bekommt oder es direkt an den Vermieter überwiesen werden soll. Für Menschen, die plötzlich von Hartz4 leben müssen, bedeutet es eine große Überwindung, wenn der Vermieter von der neuen Wirtschaftssituation Wind bekommt.

Trotzdem gibt es gute Gründe, dass man die Miete direkt an den Vermieter überweisen lässt.

  • Kommt es zu unvorhergesehen Ausgaben, ist Ihre Miete sicher beim Vermieter.
  • Sie entledigen sich eines Problems. Denken Sie nicht mehr über die Miete nach. Sie haben genug andere Sorgen.
  • Eine von Ihnen aus abgegebene Abtretungserklärung schafft Vertrauen zwischen Ihnen und dem Vermieter.

Mieten mit Hartz4 muss kein Makel sein!

svda 17.07.2018

Welche Wohnungsgröße steht Ihnen zu?

Zusätzlich zu dem gesetzlichen Regelsatz, der Ihnen die Bedürfnisse des täglichen Lebens soll, werden auch die Kosten für die Wohnung inkl. Heizungskosten übernommen.

Wenn Sie Hartz4 beziehen, darf die Wohnung für eine Einzelperson ca. 45 qm groß sein. Das „Jobcenter“ hat aber durchaus je nach Wohnungslage und Lebensumständen einen gewissen Spielraum. Pro weitere Person im Haushalt, erhöht sich die Größe der möglichen Wohnung um bis zu 15 qm. So darf die Wohnung einer alleinerziehenden Mutter mit 2 Kindern ca. 80 qm groß sein.

Ist ein Umzug in eine andere Wohnung nicht zumutbar, kann ein Umzug verhindert werden. Dazu müssen bestimmte Vorraussetzungen erfüllt werden.

svda 18.07.2018

Tips für Vermieter

Familien mit Kindern, Mieter mit Haustieren, und Menschen, die auf Hartz4 Leistungen angewiesen sind, haben die größten Probleme eine Wohnung zu finden.

Unterstützen Sie diese Menschen. Denn was haben Sie zu verlieren? Wenn ein Mensch Hartz4 Leistungen bezieht, bekommt er vom „Jobcenter“ die Kosten für Wohnung und Heizung bezahlt. Viel sicherer können Sie Ihre Miete gar nicht bekommen. Sie können sich die Miete auch direkt vom „Jobcenter“ überweisen lassen. Dazu muss der Mieter lediglich eine Abtretungserklärung einreichen.

Bleiben Sie in Kontakt. Um gar nicht erst Missverständnisse aufkommen zu lassen, bleiben Sie in einem regelmässigen Kontakt mit Ihren Mietern. Häufig wird erst gesprochen oder gar gestritten, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Das ist vermeidbar.

svda 18.07.2018

Tips für Hartz4 Mieter

Der wichtigste Tip vorweg: Bleiben Sie ehrlich!

Auch wenn Sie auf Grund Ihrer Situation und der Scham schnell dazu verleitet werden, etwas zu verheimlichen oder gar die Unwahrheit zu erzählen, sollten Sie auf jeden Fall offen und ehrlich mit Ihrem zukünftigen Mieter umgehen.

Sollte ein Vermieter herausfinden, dass Sie in der Selbstauskunft nicht die Wahrheit gesagt haben, kann es direkt zu einer Kündigung des Mietverhältnisses führen. Das sollten Sie unbedingt vermeiden. Sollte sich der zukünftige Vermieter ob Ihres Hartz4 Bezugs gegen Sie entscheiden, haben Sie sich zukünftigen Ärger erspart.

Im Gegenzug wissen viele Vermieter zu schätzen, wenn Sie ehrlich sind und auch gleich die Abtretungserklärung bereithalten, bzw. anbieten.

svda 18.07.2018

Amazon Empfehlungen*: